Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Pater Bernd Hagenkord SJ war einer der erbittertsten Gegner der „Eucharistischen Ökumene“

 

Pater Bernd Hagenkord SJ ist am Montag, 26. Juli 2021, im Alter von 52 Jahren an einer Krebserkrankung in München gestorben.(1) Er war einer der erbittertsten Gegner der „Eucharistischen Ökumene“ und der Idee, dass es zukünftig eine Päpstin geben wird. Pater Hagenkord hat mich gemobbt, wie es sich sonst kaum jemand getraut hat. Auf berechtigte Kritik an Darstellungen von Radio Vatikan ging er nicht ein. Es war ein harter und steiniger Weg, gegen ihn anzukommen. Ich habe mich nie von ihm verstanden gefühlt und er hat meine Errungenschaften für die römisch-katholische Kirche nie geteilt. Im Pontifikat von Papst Benedikt XVI. musste ich einige Male gegen den Leiter der deutschsprachigen Sektion von Radio Vatikan ankämpfen. ICH musste die Interessen des Papstes vertreten und Darstellungen durch die deutschsprachige Sektion korrigieren. Und das nicht nur einmal. Manchmal dachte ich, dass Pater Hagenkord mir das Leben zur Hölle macht und dennoch kam ich immer mit meinen Darstellungen durch. Nun hat ihn Gott zu sich gerufen. Er wird sich hoffentlich an ihm erfreuen. Mir bleibt die Freude, hier auf Erden weiter für die beiden Päpste Papst em. Benedikt XVI. und Papst Franziskus schreiben zu dürfen und sie gegen ungerechtfertigte Kritik verteidigen zu können.

 

Elke Göß

 

(1) Vgl. Geistlicher wurde 52 Jahre alt. Jesuit Bernd Hagenkord gestorben, Jesuit Bernd Hagenkord gestorben - katholisch.de,28.07.2021

 

28. Juli 2021

 

ܐܽܘܟ݂ܰܪܺܝܣܛܺܝܰܐ  Θεία Ευχαριστία  eucharistia  أفخارستيا  евхари́стия  Eucharist  eucaristia  eucharistie  eucarestia  eucharystia  eucharistie  Eucharistie

update: 1. September 2021

Installation: 10. Mai 2018

ܐܽܘܟ݂ܰܪܺܝܣܛܺܝܰܐ  Θεία Ευχαριστία  eucharistia  أفخارستيا  евхари́стия  Eucharist  eucaristia  eucharistie  eucarestia  eucharystia  eucharistie  Eucharistie