Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Der Kölner Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki feiert seinen 65. Geburtstag

 

Einer meiner deutschen Lieblingskardinäle wird heute 65 Jahre alt. Rainer Maria Kardinal Woelki, Erzbischof des Erzbistums Köln, ist dieser Tage in Interviews sehr gefragt. Er sagte der dpa, eine Öffnung des Priesteramts für Frauen sei „nicht realistisch“.(1) Das klingt gut.

Die Kirche hatte es noch nie mit dem Realismus, viel zu idealistisch. Außerdem, und das weiss seine Eminenz, entscheidet der Papst. Dass sich Kardinal Woelki der Entscheidung des Papstes unterstellt, hat er in dem dpa-Interview in Bezug auf die Segnung homosexueller Paare und in Bezug auf seine eigene Zukunft als Kölner Erzbischof, der soeben zwei Visitatoren des Papstes Richtung Rom verabschiedet hat, betont.(2) Alles in Ordnung. Roma locuta causa finita. Noch hat Rom gar nichts Neues zur Weihe von Frauen zu Priesterinnen in der römisch-katholischen Kirche gesagt. Die Zukunft muss nicht realistisch sein. Das ist ein Kennzeichen der Zukunft, dass sie sich anders gestalten kann wie die Gegenwart präjudiziert. Ansonsten ist der Kölner Erzbischof ein sehr ansehnliches Exemplar seiner Gattung. Er ist selbst skandalfrei, sehr gläubig, bescheiden, fleißig, kommunikativ richtig kompetent und theologisch eine echte Freude. Rainer Maria Kardinal Woelki gilt schon seit Jahren in Rom als "papabile". Diesen Ruf versucht die Skandalisierung der angeblich nicht korrekt aufgearbeiteten Missbrauchsfälle im Erzbistum Köln zunichte zu machen. Man wird sehen, ob diese Angriffe von Erfolg gekrönt sein werden. Über die Zukunft eines Bischofs und eines Erzbischofs entscheidet allein der Papst.

Herzlichen Glückwunsch, Eminenz, zu Ihrem 65. Geburtstag! Bleiben Sie gesund, willig und stark! Halten Sie durch! Wir bzw. ich sind in Gedanken bei Ihnen und beten für Sie und Ihren Dienst im Erzbistum Köln. Jetzt sind es nur noch 15 Jahre bis zur Rente. Mögen andere mit 65 Jahren gehen, wir bleiben!    

 

Elke Göß

 

(1) Vgl. dpa (2021): Kardinal Woelki bekräftigt konservative Positionen, Kardinal Woelki bekräftigt konservative Positionen (rtl.de),18.08.2021

(2) Vgl. dpa (2021): Kardinal Woelki bekräftigt konservative Positionen, Kardinal Woelki bekräftigt konservative Positionen (rtl.de),18.08.2021

 

18. August 2021

ܐܽܘܟ݂ܰܪܺܝܣܛܺܝܰܐ  Θεία Ευχαριστία  eucharistia  أفخارستيا  евхари́стия  Eucharist  eucaristia  eucharistie  eucarestia  eucharystia  eucharistie  Eucharistie

update: 1. September 2021

Installation: 10. Mai 2018

ܐܽܘܟ݂ܰܪܺܝܣܛܺܝܰܐ  Θεία Ευχαριστία  eucharistia  أفخارستيا  евхари́стия  Eucharist  eucaristia  eucharistie  eucarestia  eucharystia  eucharistie  Eucharistie